Keine 3. Startbahn
Archive
Facebook

Die FMG hat die Werbeagentur „Heller & Partner“ damit beauftragt, eine „Bürgerinitiative“ für die 3. Startbahn zu gründen. Unter einer Bürgerinitiative stellt man sich gemein hin eine Initiative von Bürgern vor, keine Werbeveranstaltung einer Firma! Helfen sollten dabei Prominente und bayerische Firmen.

Der Münchner Tierpark und die Olympiapark GmbH traten beim Bündnis wieder aus. Der FC Bayern München und der TSV 1860 München mussten sich massive Beschwerden ihrer Mitglieder anhören; von denen einige ihre Mitgliedschaft aufgaben. Die Firma Hirmer gab umgehend bekannt, dass sie nie Mitglied geworden sei und sich in politische Angelegenheiten nicht einmischen wolle.
Zu der Zahl der Unterstützer gehören Käfer, Sixt und Bogner und weitere Firmen. An Prominenten konnten gewonnen werden: Reinhold Messmer,  der im Ausland wohnt, Joachim Fuchsberger, Charles M. Huber und Nina Ruge, die einen Brief mit Fragen nach ihrer Motivation von der Agentur beantworten ließ. Wolfgang Fierek wirbt für die 3. Startbahn mit einem sehr skurrilen Video, in dem er behauptete, dass die Menschen nur München besuchen würden, wenn dort eine 3. Startbahn gebaut würde. Dieses Video wurde nach einer bösen Persiflage auf „quer“ im Bayerischen Fernsehen von der Homepage der Unterstützer genommen.

Jede/r Startbahngegner sollte sich gut überlegen, ob er sein/ihr Geld bei diesen Firmen lassen will!