Am 19. Februar hat das Bayerische Verwaltungsgericht sein Urteil verkündet! Alle Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss über eine mögliche 3. Startbahn wurden abgelehnt und eine Revision nicht zugelassen. Nun ist die schriftliche Begründung online und jeder kann nachlesen, warum eine 3. Startbahn notwendig und die Planung rechtens sei. DOWNLOAD des Urteils

Plane stupid Banner AutobahnbrückeEine bislang noch“ unbekannte Rentnergang“ erstürmte eine wichtige Autobahnbrücke! Enthüllte für die anreisende CSU-Fraktion die wichtigste Botschaft der Region! Bayern braucht keine 3.Startbahn!!!

Die Polizei beschlagnahmte (raubte ) einige Teile des allgemein sehr beachteten Transparentes !

Dieser unerhörte Vorgang wurde  dokumentiert, siehe anliegendes Foto der SZ vom 26.6.2014.

Die zuständigen Polizeibeamten arbeiten nun mit höchster Intensität an der Identifizierung dieser höchstgefährlichen“ Kampftruppe!“ Weiterlesen

10479081_816197611732100_7204539951029087777_nZwei Jahre sind schon wieder vergangen seit dem erfolgreichen Bürgerentscheid und so trafen sich Aktive von AufgeMUCkt und des Münchner Bündnisses in München am Marienplatz zu einer Fotoaktion. Wir wollten bekräftigen: „2 Bahnen reichen“. Gleichzeitig wollten wir die neue Stadtregierung in München daran erinnern, sich an das Votum der Münchner Bürger zu halten und die Anteile am Flughafen nicht zu verkaufen. Circa 150 Startbahngegner lauschten den Worten von Katharina Schulze vom Münchner Bündnis und Hartmut Binner von AufgeMUCkt, die alle einschworen: „Wir lösen uns nicht auf. Der Kampf geht weiter.“ Hier Harmut Binners Redemanuskript

Unsere Freunde von Plane Stupid haben am Sonntag, 15.06.  am Flughafen das Terminal 2 „verschönert“.

DSC_3792

Eine Abordnung von Plane stupid überreichte Kardinal Marx am Pfingstmontag an der Wieskirche in Freising eine Votivtafel. Damit verbunden war die Bitte um himmlischen Beistand gegen eine 3. Startbahn. Er soll sich öffentlich zu den Startbahngegnern bekennen, was er bisher ablehnt.

Votivtafel an Kardinal Marx

lugge_v

Im Stadtentwicklungsplan der Stadt Freising (STEP), der 2012 in Auftrag gegeben wurde, wurde auch die zu erwartende Lärmbelastung untersucht. Er wurde von der Firma S&P (Steger und Partner) erstellt. Falls die 3. Startbahn gebaut würde und die Zahl der Flugbewegungen wie prognostiziert steigt, wäre Freising 2025 eine Lärmhölle.

STEP Lärmkarte 3. Bahn Freising

In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift MUH können Sie ein ausführliches Interview mit Dr. Christine Margraf (BN) lesen. Die Zeitschrift MUH hat es uns freundlicherweise zum Download zur Verfügung gestellt. Es geht sowohl um die 3. Startbahn als auch um andere Umweltthemen. Wir können die Zeitschrift nur empfehlen für alle, die sich für den Erhalt unserer Heimat einsetzen.

Der Bund Naturschutz Freising pflanzte am 6.4. auf dem Gelände einer möglichen 3. Startbahn beim Kreuz als Zeichen der Hoffnung einen Apfelbaum.
Einladung

Die Behandlung war im Landtag für den 27. März vorgesehen, wurde aber von der Tagesordnung abgesetzt! Weiterlesen

„Die Klagen werden abgewiesen, die Revision ist nicht zugelassen“

Mit großer Enttäuschung, Wut, Fassungslosigkeit und Trauer haben wir AufgeMUCkte, die Kläger und Bürger, (insgesamt 300) die im Gerichtssaal waren, auf die harte Entscheidung des Gerichts reagiert! Sie ließen sich nicht einschüchtern, buhten das Gericht aus und sangen die Bayernhymne.
Jetzt geht erst recht der Widerstand weiter, wir lassen uns nicht unterkriegen.
Weiterlesen